Ad-hoc Mitteilung vom
14. Juni 2017

GS_Group_old

 

+++ Ad-hoc Mitteilung +++

German Startups Group veräußert eine Beteiligung und erzielt Veräußerungsgewinn in Höhe von rund 10% ihrer Marktkapitalisierung

Berlin, 14. Juni 2017 – Die German Startups Group erzielt mit dem Verkauf ihrer Anteile an einer für sie wesentlichen Beteiligung unter der aufschiebenden Bedingung behördlicher Zustimmungen einen Erlös von 3,3 Millionen Euro und dabei einen Multiple auf das investierte Kapital von 11x sowie eine Internal Rate of Return (IRR) von rund 200% p.a. Die Gesellschaft realisiert dabei gegenüber dem Buchwert des Anteils einen Veräußerungsgewinn von ca. 2,4 Millionen Euro bzw. 0,20 Euro pro Aktie (IFRS).Im nahezu gleichen Umfang tritt ein positiver Ergebniseffekt und eine Erhöhung des Net Asset Value (NAV) pro Aktie ein.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung

Der Anteilsverkauf sorgt so nach mehreren gemeldeten Anteilsveräußerungen und Höherbewertungen in 2017 für einen weiterhin sehr positiven Verlauf des Jahres. Der Veräußerungsgewinn ist nach den Exits des Mobile-AdTech-Unternehmens Fyber in 2014 und des E-Commerce-Startups Amorelie in 2015 bereits der dritte große Anteilsverkaufserfolg, der der German Startups Group ein Vielfaches des investierten Kapitals einbringt. Für den weiteren Jahresverlauf rechnet die German Startups Group zudem mit Veräußerungserlösen unter anderem aus den angekündigten Börsengängen von Delivery Hero und ayondo.

Christoph Gerlinger, CEO der German Startups Group, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über unseren großen Erfolg mit der nun veräußerten Beteiligung. Das Gründerteam hat einen großartigen Job gemacht. Unserer Ansicht nach übersteigen die Chancen in unserem Portfolio die Risiken weiterhin deutlich.“

 

Investor Relations Kontakt
German Startups Group
Marcel Doeppes
ir@german-startups.com
www.german-startups.com

 

Hier klicken für die PDF-Version

 

 

Mehr Informationen unter http://www.german-startups.com/.