Ad-hoc Mitteilung vom
30. April 2018

GS_Group_transparent

 

+++ Ad-hoc Mitteilung +++

German Startups Group: Aktienrückkauf über die Börse

Berlin, 30. April 2018 – Die German Startups Group GmbH & Co. KGaA, ein führender Venture-Capital-Investor in Deutschland und Digitalagentur mit 140 Mitarbeitern mit Sitz in Berlin, hat die Modalitäten ihres bestehenden Aktienrückkaufprogramms durch heutigen Beschluss der geschäftsführenden Komplementärin auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 23. März 2016 geändert. Die Gesellschaft wird im Zeitraum ab übermorgen (2. Mai 2018) bis 15. Juni 2018 bis zu 250.000 eigene Aktien zu einem Gesamtkaufpreis (ohne Erwerbsnebenkosten) von bis zu 500 TEUR erwerben, unabhängig davon, welcher Wert oder ob das Fristende zuerst erreicht wird. Bei Erreichung der vollen Stückzahl sind das rund 2,1% des Grundkapitals. Die noch zu erwerbenden Aktien sollen eingezogen werden. Der Aktienrückkauf erfolgt über die Börse. Die Aktienrückkäufe werden durch ein Kreditinstitut durchgeführt. Der von der Gesellschaft gezahlte Kurs darf den Xetra-Schlusskurs der letzten 10 Börsenhandelstage nicht um mehr als 5% über-oder unterschreiten. Darüber hinaus wird die Gesellschaft nicht mehr als 25% des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes auf dem Handelsplatz erwerben, auf dem der Kauf erfolgt. Der durchschnittliche tägliche Aktienumsatz auf dem Handelsplatz wird berechnet auf Basis des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens der letzten 20 Börsentage vor dem jeweiligen Kauftermin.

 

Investor Relations Kontakt
German Startups Group
Marcel Doeppes
ir@german-startups.com
www.german-startups.com

 

Hier klicken für die PDF-Version

 

German Startups Group – Wir lieben Startups!

Die German Startups Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft und Digitalagentur mit Sitz in Berlin und mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, sog. Startups. Sie erwirbt Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen, insb. durch Bereitstellung von Venture Capital. Ihr Fokus liegt auf Unternehmen, deren Produkte oder Geschäftsmodelle eine disruptive Innovation beinhalten, eine hohe Skalierbarkeit erwarten lassen und bei denen sie Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten der Gründer hat. Der geografische Fokus liegt auf dem deutschsprachigen Raum. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 2012 hat die German Startups Group ein ihrer Ansicht nach diversifiziertes Portfolio von Anteilen an jungen Unternehmen aufgebaut und sich zum aktivsten privaten Venture-Capital-Investor seit 2012 in Deutschland entwickelt (CB Insights 2015, PitchBook 2016). Von den 37 Minderheitsbeteiligungen an operativ tätigen Unternehmen sind 20 für die Gesellschaft wesentlich und machen zusammen knapp 90% des Werts aller 37 aktiven Minderheitsbeteiligungen aus (Stand: 31.12.2017). Die 10 Fokusbeteiligungen verkörpern zwei Drittel des Werts aller aktiven Minderheitsbeteiligungen. Nach Ansicht der Gesellschaft spiegelt das Beteiligungsportfolio einen Querschnitt von vielversprechenden deutschen Startups verschiedener Reifegrade („Seed“, „Early“ und „Growth Stage“ nach Definition der Gesellschaft) wider und enthält manche der erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Startups.

 

Mehr Informationen unter http://www.german-startups.com/.