GSG

Die German Startups Group in der Presse

Investieren in Startups, neue Hochtechnologiebörse in Deutschland und das Startup-Ökosystem Berlin. In den vergangenen Wochen haben wir über grundlegende Entwicklung am Markt und der in der Startup-Szene berichtet und wollen in dieser Woche den Blick unser Pressefeedback richten. Egal ob TVSmiles, Meine Spielzeugkiste oder Itembase. Alle drei schafften es in den vergangenen Tagen besonders gute Schlagzeilen zu schreiben.

TVSmiles – Smiles erobern die Fernsehwelt

Das positive Feedback hat sich das Team von TV-Smiles redlich verdient. Als eine der beliebtesten Umsonst-Apps erobert TV-Smiles momentan die Fernsehwelt. Führende Branchenmagazine wie Gründerszene, Deutsche Startups oder Venture Village berichten über die durch die German Startups Group unterstützte App, die sich als Bonusprogramm, das den User fürs Fernsehen belohnt, versteht. Über das Audiosignal erkennt TVSmiles die unterschiedlichen Werbespots von Tschibo, Magnum und Co. während des Fernsehens und stellt dem User dementsprechende Fragen, die er beantworten kann. Für die richtige Antwort bekommt er dann Smiles gutgeschrieben, die er in unterschiedlichen Geschäften in seiner Nähe einlösen kann.

Meine Spielzeugkiste startet erneut Erfolgsgeschichte bei der Crowdinvestment-Plattform Companisto

Meine Spielzeugkiste macht nicht nur Kindern eine Freude, sondern auch Eltern und nun auch wieder Investoren. Denn seit mehr als einer Woche läuft auf der Crowdinvestment (hier geht es zu Begriffserklärung) Plattform Companisto eine Kampange über welche sich Privatpersonen an der Erfolgsgeschichte des Spielzeug-Startups beteiligen können. Nach gerade mal einer Woche wurden bereits über 100 000 Euro durch die Crowd eingesammelt. Investieren in Startups leicht gemacht!

Itembase sammelt erneut frisches Kapital ein und bleibt weiter auf Wachstumskurs

Itembase sammelt frisches Kapital ein und bleibt damit auch zukünftig auf Wachstumskurs. 3,25 Millionen US-Dollar hat das durch die German Startups Group, Rheingau Founders, den High-Tech Gründerfonds, HR Alpha sowie Westtech Ventures geförderte Startup einsammeln können. Besonders erfreulich ist dabei, dass Skype-Investor Morten Lund als neuer Chaiman des Boards gewonnen werden konnte.

Planungen um eine neue Hochtechnologiebörse in Deutschland nehmen Gestalt an

Eine deutsche Nadaq, so der weitreichende Vergleich, soll geschaffen werden. Eine Hochtechnologiebörse, die es Startups in Deutschland ermöglicht Kapital einzusammeln und privaten Investoren die Möglichkeit geben soll an Startups Made in Germany zu partizipieren. Bisher noch eine Vision, wird sie doch von Woche zu Woche realistischer und die Planungen immer weiter konkretisiert wie ein Fachdiskussion (hier geht es zum Video) und ein Interview mit dem Vorstand der German Startups Group, Christoph Gerlinger, in der vergangen Woche belegen. Um stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, besucht uns einfach auf unseren Facebook-Seiten oder Twitter. We love Startups!