Pressemitteilung vom
10. März 2020

GS_Group_transparent

 

+++ Pressemitteilung +++

Die German Startups Group nimmt einzelne Neubewertungen in ihrem Beteiligungsportfolio vor

  • Abwertung von Ceritech und Höherbewertung von zwei Fokusbeteiligungen
  • Gewinnerwartung 2019 innerhalb der bisherigen Spanne
  • Hohe Barmittel und -äquivalente

Berlin, 10. März 2020 – Die German Startups Group, ein führender Venture-Capital-Investor in Deutschland mit Sitz in Berlin, wurde heute von Ceritech AG, an der sie mit 8,8% beteiligt ist, darüber unterrichtet, dass Ceritechs wichtigster Partner sie informiert hat, dass der ausgehandelte Vertrag über ihr gemeinsames Seltenerden-Projekt auf absehbare Zeit nicht zustande kommen wird. Die German Startups Group hat deshalb im Jahresabschluss 2019 (IFRS) aus Vorsichtsgründen eine außerplanmäßige Abwertung in Höhe des gesamten aktivierten Buchwerts des Anteils vorgenommen.

Bei mehreren anderen Portfoliounternehmen der German Startups Group, insbesondere zwei ihrer Fokusbeteiligungen, gibt es indessen sehr erfreuliche Entwicklungen, sodass diese zum 31.12.19 höher zu bewerten sind (IFRS). Insgesamt bleibt die Gewinnerwartung (IFRS) für 2019 innerhalb der im Dezember veröffentlichten Spanne von 3 bis 5 Mio. EUR, voraussichtlich aber in der unteren Hälfte, oder bei 0,27 bis 0,35 EUR pro Aktie. Das entspricht einem Eigenkapital per 31.12.2019 von etwa 2,70 bis 2,80 EUR pro Aktie (IFRS). Die Bilanzpositionen Flüssige Mittel und Sonstige kurzfristige finanzielle Vermögenswerte allein betragen bereits zum 31.12.2019 mehr als 1,00 EUR pro Aktie und dürften sich durch geplante Anteilsveräußerungen per Saldo weiter spürbar erhöhen.

Die German Startups Group hält aus den Anteilsveräußerungen in 2019 Barmittel und Barmittel-Äquivalente in Höhe von zwei Dritteln ihrer derzeitigen Marktkapitalisierung und daneben weiterhin ein umfangreiches Portfolio aussichtsreicher Beteiligungen an jungen deutschen Technologie-Wachstumsunternehmen, darunter AuctionTech, Fiagon, Mister Spex, Remerge und Simplesurance. Die Geschäftsführung stellt weiterhin Anteilsveräußerungen in den Vordergrund. Die Veräußerung von vier Beteiligungen hat sich inzwischen konkretisiert.

Die Geschäftsführung plant keine Re-Investments ihrer Veräußerungserlöse in Beteiligungen an Startups im Venture Capital-Reifestadium, nachdem die letzten Jahre gezeigt haben, dass die unausweichlich eingeschränkte Transparenz bzgl. der Finanzzahlen ihrer Beteiligungen am Kapitalmarkt zu einem hohen Kursabschlag auf den Net Asset Value (NAV) pro Aktie führt. Solange die Aktie in den Augen der Geschäftsführung deutlich unter dem NAV pro Aktie notiert, will sie Veräußerungserlöse vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats vielmehr für weitere Rückkäufe der eigenen Aktie nutzen und den für die bezugsrechtsfreie Verwendung der eigenen Aktien zulässigen Rahmen voll ausschöpfen. Aktienrückkäufe sind durch den Kursrückgang aufgrund des Corona-Virus noch deutlich attraktiver geworden.

Die Geschäftsführung der German Startups Group blickt mit großer Zuversicht auf das weitere Jahr 2020.

 

Investor Relations Kontakt
German Startups Group
Marcel Doeppes
ir@german-startups.com
www.german-startups.com

 

Hier klicken für die PDF-Version

 

German Startups Group – Wir lieben Startups!

Die German Startups Group ist ein börsennotierter, führender Venture Capital-Anbieter in Deutschland mit Sitz in Berlin und mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, sog. Startups. Sie erwirbt Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen durch Bereitstellung von Venture Capital. Ihr Fokus liegt auf deutschen Tech-Wachstumsunternehmen, deren Produkte oder Geschäftsmodelle eine disruptive Innovation aufweisen, eine hohe Skalierbarkeit erwarten lassen und bei denen sie Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten der Gründer hat. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 2012 hat die German Startups Group ein diversifiziertes Portfolio von Anteilen an solchen Unternehmen aufgebaut und sich zum aktivsten privaten Venture-Capital-Investor seit 2012 in Deutschland entwickelt (CB Insights 2015, PitchBook 2016). Daneben betreibt die Gesellschaft mit der G|S Market™ ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft German Startups Market GmbH seit Juni 2018 eine Sekundärmarktplattform für die Assetklasse <German Startups | VC | Tech>. Ihre mehrheitliche Beteiligung German Startups Asset Management GmbH wird künftig neuartige, eigene VC-Fonds auflegen und auf G|S Market auf Erwerberseite Zweckgesellschaften („SPVs“) bereitstellen, um mehreren Anlegern in Form von gepoolten Investments auch den Erwerb größerer Investmentopportunitäten zu ermöglichen.

 

Mehr Informationen unter http://www.german-startups.com/.