Pressemitteilung vom
24. April 2020

GS_Group_transparent

 

+++ Pressemitteilung +++

German Startups Group: Wieder deutlicher Gewinn in 2019 und zuversichtlicher Blick auf 2020

  • Pro Aktie 0,30 EUR Gewinn, 2,77 EUR Eigenkapital, 1,03 EUR flüssige Mittel/Äquivalente
  • Rückkauf der Hälfte der ausstehenden Wandelanleihe
  • Keine wesentliche Beeinträchtigung durch die Covid19-Pandemie

Berlin, 24. April 2020 – Die German Startups Group, ein führender Venture-Capital-Investor in Deutschland mit Sitz in Berlin, ist im Umsatz um 31% gewachsen und hat in 2019 laut vorläufigem Konzernabschluss (IFRS) einen Gewinn von rund 3,4 Mio. EUR bzw. 0,30 EUR pro Aktie erzielt (nach Anteilen der Minderheitsgesellschafter 2,9 Mio. EUR oder 0,26 EUR pro Aktie). Der Gewinn aus dem Beteiligungsgeschäft erhöhte sich deutlich von 3,3 auf 4,1 Mio. EUR. Das EBITDA machte einen Sprung von 2,3 auf 4,8 Mio. EUR oder 0,43 EUR pro Aktie. Die durchschnittliche Anzahl Aktien betrug in 2019 11.327 Tausend.

Das Eigenkapital per 31.12.2019 beläuft sich auf rund 30,1 Mio. EUR bzw. 2,77 EUR pro Aktie (IFRS-Konzern).

Nach Ansicht der Geschäftsführung wird die German Startups Group nicht durch die Covid19-Pandemie beeinträchtigt, weil diese nach heutiger Kenntnis keine wesentlichen positiven oder negativen Auswirkungen auf ihre für sie wesentlichen Beteiligungen hat und die Aktivseite der Bilanz ohnehin zu einem großen Teil aus liquiden Mitteln besteht.

Die Gesellschaft verfügte zum Bilanzstichtag über flüssige Mittel und sonstige kurzfristige finanzielle Vermögenswerte von rund 11,2 Mio. EUR oder 1,03 EUR pro Aktie. Durch geplante weitere Beteiligungsverkäufe dürften sich die liquiden Mittel in 2020 weiter erhöhen.

Die German Startups Group hat am 9. April 2020 die Hälfte ihrer ausstehenden Wandelanleihe von 3 Mio. EUR zum Nominalwert zurückgekauft und damit ihre ohnehin geringe Verschuldung noch einmal halbiert. Damit spart sie künftig rund 120 TEUR Zinsaufwand p.a.

Daneben hat sie den Rechtsstreit mit der von Murat Ünal geführten SoNeAn GmbH in Kronberg im Taunus in zweiter Instanz gewonnen und erhält von dieser über die bereits einbehaltenen 30 TEUR hinaus nun zusätzlich 80 TEUR der in 2014 an SoNeAn geleisteten Vergütungen inkl. Zins wegen Schlechterfüllung zurück. Bezüglich der von Nikolas Samios‘ wiredworld GmbH geforderten 120 TEUR dauert der Rechtsstreit indessen noch an.

Im Hinblick auf ihre Beteiligungen an einigen der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Technologie-/Wachstumsunternehmen wie AuctionTech, Fiagon, Mister Spex, Remerge und Simplesurance blickt die German Startups Group mit Zuversicht in das Jahr 2020. Solange die Aktie in den Augen der Geschäftsführung deutlich unter dem Net Asset Value (NAV) pro Aktie notiert, will die Geschäftsführung Veräußerungserlöse vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats für weitere Rückkäufe der eigenen Aktie nutzen. Derzeit besitzt die Gesellschaft unverändert 1.130.400 eigene Aktien (9,4% der Gesamtzahl Aktien).

Die German Startups Group plant, ihren Geschäftsbericht 2019 spätestens im Juni 2020 zu veröffentlichen.

 

German Startups Group
Florian Dammann
ir@german-startups.com
www.german-startups.com

 

Hier klicken für die PDF-Version

 

German Startups Group – Wir lieben Startups!

Die German Startups Group ist ein börsennotierter, führender Venture Capital-Anbieter in Deutschland mit Sitz in Berlin und mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, sog. Startups. Sie erwirbt Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen durch Bereitstellung von Venture Capital. Ihr Fokus liegt auf deutschen Tech-Wachstumsunternehmen, deren Produkte oder Geschäftsmodelle eine disruptive Innovation aufweisen, eine hohe Skalierbarkeit erwarten lassen und bei denen sie Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten der Gründer hat. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 2012 hat die German Startups Group ein diversifiziertes Portfolio von Anteilen an solchen Unternehmen aufgebaut und sich zum aktivsten privaten Venture-Capital-Investor seit 2012 in Deutschland entwickelt (CB Insights 2015, PitchBook 2016).

 

Mehr Informationen unter http://www.german-startups.com/.